Seit unserem Start als Fiducia & GAD 2015 hat wohl kein Jahr so für den Umbruch in der Genossenschaftsgruppe gestanden wie das zurückliegende. Wie in einem Kondensat verschmolzen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu Momenten, die wie Meilensteine für die digitale Transformation standen.

oben: Jörg Dreinhöfer (l.) und Martin Beyer (r.)

unten: Carsten Pfläging (l.) und Jörg Staff (r.)


Aufgaben, die sich aus der Historie unseres Zusammenschlusses ergaben, wurden 2017 gestartet und werden weitreichende Auswirkungen auf die Effizienz der Volksbanken und Raiffeisenbanken in den kommenden Jahren haben. Ein Beispiel hierfür ist die Migration auf agree21. Inzwischen wurde knapp die Hälfte der rund 400 Banken im Norden Deutschlands umgestellt. Damit sind wir der Erfüllung eines großen Ziels deutlich näher gerückt: ein gemeinsames Bankverfahren für alle Banken ab 2020.

Claus-Dieter Toben (l.) und Klaus-Peter Bruns (r.)


Doch bis es soweit ist, müssen wir uns Gedanken machen, wie es nach 2020 weitergeht. Heute schon. Auch hier hat uns das vergangene Jahr deutlich vor Augen geführt, dass keine Zeit zu verlieren ist. Was uns dabei wichtig ist: Dass wir als genossenschaftliche FinanzGruppe an einem Strang ziehen.

Jens-Olaf Bartels


Deshalb binden wir die Verbundpartner in die Arbeit unserer Innovationsprojekte ein. Gemeinsam mit unseren Produkt-managern und Entwicklern entstehen so kreative, pfiffige Ideen für Produkte und Lösungen, mit denen wir Antworten auf die Herausforderungen des Wettbewerbs finden.


2017 stand in unserer Branche ganz im Zeichen von künstlicher Intelligenz, Bots und Algorithmen, die die Art und Weise der Beratung bei den Banken dramatisch verändern werden. Wir haben schnell reagiert: Nicht nur die Einrichtung des Smart Data Lab zeigt, dass wir mit dem Tempo am Markt Schritt halten. Auch mit unseren internen Start-ups beweisen wir, dass wir die Zukunft nicht auf uns warten lassen.


Am Ende geht nichts über den direkten Kontakt. Im Austausch mit unseren Kunden und Partnern bekommen wir wertvolles Feedback – etwa auf der COM, den Veranstaltungen der COMregional oder auch auf unserer Hauptversammlung. „Was einer nicht schafft, das schaffen viele“ – wir können uns eigentlich kein besseres Motto vorstellen, um gemeinsam mit Ihnen die Aufgaben der kommenden Jahre in Angriff zu nehmen. Zeit wird’s – gerade im Raiffeisenjahr!

custom parallax

jahresrückblick 2017

Januar
Die Rahmenbedingungen stehen fest, jetzt kann es losgehen: Am 25. Januarist Kick-off für das Projekt „IT-Cloud-Rollout“.Die Mission: ein gemeinsames Bankverfahren und eine zentrale Cloud-Plattform für alle Banken. Erster Meilenstein ist der Pilot-Rollout beider Volksbank Rot eG im April. Fünf weitere Banken werden im Laufe des Jahres umgestellt – mit Erfolg. Damit ist der Grundstein für die Serienmigrationen von insgesamt 84 Banken im Jahr 2018 gelegt.
Februar
Mit der VR-BankingApp können kleinere Geldbeträge jetzt mit wenigen Klicks überwiesen werden. Die Funktion „Geld senden & anfordern“der Fiducia & GAD macht es möglich. Der Nutzer benötigt dafür keine IBAN und bei Beträgen unter 30 Euro auch keine TAN.
März
Die Fiducia & GAD erhält das Siegel „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe“. In der Branche „IT-Dienstleister“ steht das Unternehmen sogar ganz oben auf dem Treppchen. Bereits 2016 erhielt die Fiducia & GAD die Auszeichnung und belegte obendrein den ersten Platz in der Branche „IT und Kommunikation“. Die Auszeichnung verliehen „Focus“ und „Focus Money“.
0 Banken in der Serienmigration
0 Entscheider und Vorstände auf der COM17
April
Unter dem Motto „Morgen jetzt“ richtet die Fiducia & GAD auf der Banken- und IT-Fachmesse COM17 den Blick in Richtung Zukunft: Rund 4.000 Entscheider und Vorstände der Volksbanken und Raiffeisenbanken informieren sich vom 24. bis 27. April in Münster über Lösungen und Trends in der Banken-IT.
Mai
Am 3. Mai erfolgt turnusgemäß die Wahl der zehn Arbeitnehmervertreter für den Aufsichtsrat durch die Mitarbeiter. Nach dem Zusammenschluss von Fiducia & GAD im Juli 2015 formierte sich die Kapitalvertreterseite des Aufsichtsrats mit zehn Vertretern bereits neu. Die Mandate für die Aufsichtsratsmitglieder sind jeweils auf fünf Jahre festgelegt.
Juni
Rund 200 Aktionäre und Ehrengäste besuchen die Hauptversammlung der Fiducia & GAD am 29. Juni in Karlsruhe. Klaus-Peter Bruns zeigt sich zwei Jahre nach dem Zusammenschluss sehr zufrieden. Im Jahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,229 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,182 Mrd.). Der Konzernumsatz liegt bei 1,399 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,298 Mrd.).
Juli
Für ihr Rechenzentrum 2 in Münster erhält die Fiducia & GAD erneut die TÜV-Zertifizierung „Trusted Site Infrastructure Level 4“. Der Rechenzentrumsbetrieb wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Die beste Verfügbarkeit des voll automatisierten Rechenzentrumsbetriebs in Karlsruhe und Münster gewährleistet die Service-Level-Vereinbarung. Intelligente Kühl- und Energietechnik ermöglicht einen kosten- und energieeffizienten Hardwarebetrieb.
August
Die Fiducia & GAD begrüßt ihren IT-Nachwuchs: 54 duale Studenten und Auszubildende beginnen im August und im September ihre Laufbahn beim IT-Dienstleister der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Münster, Karlsruhe und München. Die jungen Nachwuchskräfte werden in den kommenden Jahren eine fundierte Ausbildung erfahren.
0 Mrd. Euro Jahresumsatz des Unternehmens
September
Auf die Plätze, fertig, los! Beim Volksbank-Münster-Marathon am 10. September und beim Fiducia & GAD Baden-Marathon in Karlsruhe am 17. September schnüren wieder zahlreiche Mitarbeiter ihre Laufschuhe. Die Fiducia & GAD unterstützt die beiden sportlichen Großevents schon seit vielen Jahren. Jeweils rund 100 Mitarbeiter nehmen in diesem Jahr die Herausforderungen in den zahlreichen Disziplinen an.
Oktober
Unter dem Motto „Ganz nah dran. Und überraschend anders.“ läuft vom 19. Oktober bis zum 29. November die COMregional auf Hochtouren. Auf bundesweit insgesamt zwölf Veranstaltungen berichtet das Team der Fiducia & GAD über Leistungen, Trends und Herausforderungen des modernen Bankings. Die COMregional ist neben der zentralen Messe im Frühjahr die zweite große Kundenveranstaltung der Fiducia & GAD im Jahr.
0 duale Studenten beginnen ihre Laufbahn bei uns
November
Überraschte Gesichter bei der 15. JBFOne, dem IT-Kongress der Fiducia & GAD in Unterschleißheim bei München: Direkt im Anschluss an die Eröffnung sprach ein Redner zum Publikum, der zuvor in keiner Programmübersicht auftauchte – Edward Snowden. Über eine Videokonferenz zugeschaltet, referierte der Whistleblower über IT-Sicherheitsthemen wie Hackerangriffe, Outsourcing und die Nutzung digitaler Assistenten.
Dezember
Planmäßig und ohne Störungen bringt die Fiducia & GAD den Jahresabschluss in beiden Bankverfahren agree21 und bank21 über die Bühne. In allen drei Druckzentren läuft die Jahresendproduktion mit rund acht Millionen Briefsendungen auf Hochtouren. Für die ersten Online-Tage im Jahr 2018 ist am 1. Januar „alles roger“.

die unternehmensgruppe